Domain flexiprovider.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt flexiprovider.de um. Sind Sie am Kauf der Domain flexiprovider.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Produzent:

Der Autor als Produzent
Der Autor als Produzent

Der Band versammelt Benjamins wichtigste Essays zur Literatur: Die Technik des Kritikers in dreizehn Thesen – Der Dichter des Schatzkästleins. Johann Peter Hebel – Gottfried Keller – Betrachtungen zum Werk Nikolai Lesskows – Der Flaneur – Dienstmädchen- Romane des vorigen Jahrhunderts – Zum Bilde Prousts – Karl Kraus – Franz Kafka – Der Sürrealismus. Die letzte Momentaufnahme der europäischen Intelligenz – Was ist das epische Theater? – Der Autor als Produzent – Literaturgeschichte und Literaturwissenschaft. Ein Zeilenkommentar und ein Nachwort geben wichtige Verständnishilfen.

Preis: 9.80 € | Versand*: 0.00 €
Der Autor Als Produzent - Walter Benjamin  Taschenbuch
Der Autor Als Produzent - Walter Benjamin Taschenbuch

Der Band versammelt Benjamins wichtigste Essays zur Literatur: Die Technik des Kritikers in dreizehn Thesen - Der Dichter des Schatzkästleins. Johann Peter Hebel - Gottfried Keller - Betrachtungen zum Werk Nikolai Lesskows - Der Flaneur - Dienstmädchen- Romane des vorigen Jahrhunderts - Zum Bilde Prousts - Karl Kraus - Franz Kafka - Der Sürrealismus. Die letzte Momentaufnahme der europäischen Intelligenz - Was ist das epische Theater? - Der Autor als Produzent - Literaturgeschichte und Literaturwissenschaft. Ein Zeilenkommentar und ein Nachwort geben wichtige Verständnishilfen.

Preis: 9.80 € | Versand*: 0.00 €
Kowalik, Michael: Supply Chain Management in den Wertschöpfungsstufen Lieferant und Produzent am Beispiel der Automobilindustrie
Kowalik, Michael: Supply Chain Management in den Wertschöpfungsstufen Lieferant und Produzent am Beispiel der Automobilindustrie

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Private Fachhochschule Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige Wirtschaft zwingt viele Unternehmen im Rahmen der Globalisierung und des Global Sourcings zu Optimierungen der Prozesse und zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Dies ist einer der Gesichtspunkte, warum das Supply Chain Management (SCM) immer mehr an Stellenwert im Unternehmen gewinnt. Im Verlauf dieser Arbeit ergeben sich theoretische Ansätze, wie Prozesse zu einem Unternehmenserfolg innerhalb eines SCM führen können, sowie praktische Umsetzungen mit absehbaren Hindernissen in der Erreichung dieser Ziele. Diese Arbeit unterteilt sich in drei wesentliche Kapitel im Zusammenhang mit dem SCM. So werden im ersten Teil die Merkmale, Ziele und Aufgaben eines SCM erörtert und beschrieben. Hierbei werden die Thematiken mit gewissen Grundansätzen behandelt und auf die heutige Situation in der Wirtschaft widergespiegelt. Das SCM kann in allen Bereichen der Industrie angewendet werden. Die Thematik sowie die Ausarbeitung dieser Arbeit beziehen sich auf ausgewählte Bereiche der Automobilindustrie. Im Weiteren werden bestimmte Bereiche der Automobilindustrie diskutiert. Dabei werden die wichtigsten Merkmale der Automobilhersteller beschrieben und dessen Fakten dargestellt. Zudem wird im Verlauf dieser Arbeit vorgestellt, welche einflussreiche Bedeutung die Automobilindustrie für den Standort Deutschland besitzt. Neben der Tatsache, dass die Automobilbranche einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Bundesrepublik Deutschland ist, können sich dennoch bei Absatzschwankungen, wie Sie im Jahre 2009 durch die Wirtschaftskrise entstanden sind, enorme Probleme entwickeln. Im letzten Teil dieser Arbeit werden schließlich wesentliche Sachgebiete in Bezug auf die Wertschöpfungsketten des SCM beschrieben. Um hierbei eine einheitliche Darstellung zu erzielen, wird die Zusammenarbeit zwischen Lieferant und Hersteller genauer betrachtet. Hierbei wird auf die Vorgehensweise eines Bestellprozesses von der Übermittlung der Daten, über die Produktion beim Lieferanten bis hin zur Erfüllung der Auslieferung eingegangen. Die daraus resultierenden Schwierigkeiten, die in den täglich ablaufenden Prozessen auftauchen, sollen gleichzeitig einen Einblick in die Verbesserungsmöglichkeiten der Ausführung bieten. In Anlehnung daran werden die Parallelen und die Potenziale der Unternehmungen ermittelt und die Verbesserungsmöglichkeiten dargestellt. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: sehr gut, Johannes Kepler Universität Linz (Unternehmensrecht), Sprache: Deutsch, Abstract: So wie viele andere Rechtsbereiche ist auch der Wirtschaftshandel auf Grund steigender Umsätze und komplexerer, insbesondere internationaler Sachverhalte von einer zunehmenden Spezialisierung gekennzeichnet. Die vertragliche Ausgestaltung von Absatzwegen stellt hier eine Schlüsselstelle zwischen Produzent und Vertreiber dar. Waren diese jahrzehntelang von privatautonomer Vertragsgestaltung geprägt so haben sich im Laufe der Zeit immer speziellere, teils gesetzlich geregelte, teils dem Usus entspringende Formen von Vertriebsvereinbarungen entwickelt. Dass diese in der Wirtschaftspraxis heute einen wesentlichen Bestandteil darstellen zeigt sich daran, dass sich fast 80% der Hersteller zu einer vertraglich fixierten Zusammenarbeit mit dem Handel auf der Grundlage von Rahmenvereinbarungen bekennen.1
Dass die Inhalte solcher Vertriebsvereinbarungen trotz wiederkehrender und gängiger Vertragsinhalte einen weiten Organisationsspielraum belassen, soll diese Arbeit ebenso zeigen wie die rechtlichen Grenzen einer freien Ausgestaltung. Dabei spielt vor allem das Kartellrecht eine bedeutende Rolle, wie sich zeigen wird. Mit der fortschreitenden Internationalisierung werden darüber hinaus internationale Regelungen zu erörtern sein, wobei ein Schwerpunkt natürlich auch dem Recht des europäischen Binnenmarktes gilt. (Klausberger, Simon)
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: sehr gut, Johannes Kepler Universität Linz (Unternehmensrecht), Sprache: Deutsch, Abstract: So wie viele andere Rechtsbereiche ist auch der Wirtschaftshandel auf Grund steigender Umsätze und komplexerer, insbesondere internationaler Sachverhalte von einer zunehmenden Spezialisierung gekennzeichnet. Die vertragliche Ausgestaltung von Absatzwegen stellt hier eine Schlüsselstelle zwischen Produzent und Vertreiber dar. Waren diese jahrzehntelang von privatautonomer Vertragsgestaltung geprägt so haben sich im Laufe der Zeit immer speziellere, teils gesetzlich geregelte, teils dem Usus entspringende Formen von Vertriebsvereinbarungen entwickelt. Dass diese in der Wirtschaftspraxis heute einen wesentlichen Bestandteil darstellen zeigt sich daran, dass sich fast 80% der Hersteller zu einer vertraglich fixierten Zusammenarbeit mit dem Handel auf der Grundlage von Rahmenvereinbarungen bekennen.1 Dass die Inhalte solcher Vertriebsvereinbarungen trotz wiederkehrender und gängiger Vertragsinhalte einen weiten Organisationsspielraum belassen, soll diese Arbeit ebenso zeigen wie die rechtlichen Grenzen einer freien Ausgestaltung. Dabei spielt vor allem das Kartellrecht eine bedeutende Rolle, wie sich zeigen wird. Mit der fortschreitenden Internationalisierung werden darüber hinaus internationale Regelungen zu erörtern sein, wobei ein Schwerpunkt natürlich auch dem Recht des europäischen Binnenmarktes gilt. (Klausberger, Simon)

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: sehr gut, Johannes Kepler Universität Linz (Unternehmensrecht), Sprache: Deutsch, Abstract: So wie viele andere Rechtsbereiche ist auch der Wirtschaftshandel auf Grund steigender Umsätze und komplexerer, insbesondere internationaler Sachverhalte von einer zunehmenden Spezialisierung gekennzeichnet. Die vertragliche Ausgestaltung von Absatzwegen stellt hier eine Schlüsselstelle zwischen Produzent und Vertreiber dar. Waren diese jahrzehntelang von privatautonomer Vertragsgestaltung geprägt so haben sich im Laufe der Zeit immer speziellere, teils gesetzlich geregelte, teils dem Usus entspringende Formen von Vertriebsvereinbarungen entwickelt. Dass diese in der Wirtschaftspraxis heute einen wesentlichen Bestandteil darstellen zeigt sich daran, dass sich fast 80% der Hersteller zu einer vertraglich fixierten Zusammenarbeit mit dem Handel auf der Grundlage von Rahmenvereinbarungen bekennen.1 Dass die Inhalte solcher Vertriebsvereinbarungen trotz wiederkehrender und gängiger Vertragsinhalte einen weiten Organisationsspielraum belassen, soll diese Arbeit ebenso zeigen wie die rechtlichen Grenzen einer freien Ausgestaltung. Dabei spielt vor allem das Kartellrecht eine bedeutende Rolle, wie sich zeigen wird. Mit der fortschreitenden Internationalisierung werden darüber hinaus internationale Regelungen zu erörtern sein, wobei ein Schwerpunkt natürlich auch dem Recht des europäischen Binnenmarktes gilt. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070804, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Klausberger, Simon, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Rechtswissenschaft, allgemein, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638345729, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wie kann ich Produzent werden?

Um Produzent zu werden, solltest du zunächst Erfahrung in der Film- oder Musikbranche sammeln. Das kann durch Praktika, Assistenze...

Um Produzent zu werden, solltest du zunächst Erfahrung in der Film- oder Musikbranche sammeln. Das kann durch Praktika, Assistenzen oder freiberufliche Tätigkeiten geschehen. Es ist auch wichtig, ein gutes Netzwerk aufzubauen und Kontakte zu anderen Branchenprofis zu knüpfen. Zudem solltest du dich über die verschiedenen Aspekte der Produktion informieren, wie Finanzierung, Rechteklärung und Vermarktung. Schließlich ist es hilfreich, an Weiterbildungen oder Workshops teilzunehmen, um dein Wissen und deine Fähigkeiten als Produzent zu vertiefen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Ausbildung Erfahrung Kontakte Netzwerk Kreativität Leidenschaft Durchsetzungsvermögen Fähigkeiten Portfolio Chancen

Was macht man als Produzent?

Was macht man als Produzent? Als Produzent ist man für die Planung, Organisation und Durchführung von Film-, Musik- oder anderen k...

Was macht man als Produzent? Als Produzent ist man für die Planung, Organisation und Durchführung von Film-, Musik- oder anderen kreativen Projekten verantwortlich. Man kümmert sich um die Finanzierung, Auswahl des Teams, Drehbuchentwicklung, Dreharbeiten, Postproduktion und Vermarktung. Ein Produzent trägt die Gesamtverantwortung für das Projekt und arbeitet eng mit Regisseuren, Autoren, Schauspielern und anderen Kreativen zusammen, um sicherzustellen, dass das Endprodukt erfolgreich ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Planung Organisation Finanzierung Koordination Beschaffung Produktion Vermarktung Distribution Qualitätssicherung Innovation

Was genau macht ein Produzent?

Was genau macht ein Produzent? Ein Produzent ist für die Planung, Organisation und Durchführung von Projekten verantwortlich. Dazu...

Was genau macht ein Produzent? Ein Produzent ist für die Planung, Organisation und Durchführung von Projekten verantwortlich. Dazu gehört die Auswahl des Teams, die Budgetierung, die Koordination der Dreharbeiten und die Postproduktion. Der Produzent trägt die Gesamtverantwortung für den Erfolg des Projekts und muss sicherstellen, dass alles reibungslos abläuft. Er ist auch dafür zuständig, die finanziellen und rechtlichen Aspekte des Projekts im Auge zu behalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Produktion Koordination Qualitätskontrolle Ressourcenmanagement Budgetierung Terminplanung Prozessoptimierung Kundenanforderungen Innovation

Was ist ein Co-Produzent?

Ein Co-Produzent ist eine Person oder ein Unternehmen, das finanzielle Mittel und/oder Ressourcen zur Produktion eines Films, eine...

Ein Co-Produzent ist eine Person oder ein Unternehmen, das finanzielle Mittel und/oder Ressourcen zur Produktion eines Films, einer Fernsehserie oder eines anderen künstlerischen Projekts beiträgt. Co-Produzenten können auch bei der Entwicklung des Projekts, der Auswahl der Darsteller und der Vermarktung des fertigen Produkts eine Rolle spielen. Sie teilen sich in der Regel die Rechte und Gewinne mit dem Hauptproduzenten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Machen Prozessoren heute schon die bessere Musik als menschliche Produzent*innen? Wie verändern Algorithmen unser Verständnis von Autor*innenschaft? Welche historischen und sozialen Bruchlinien schwingen im Design autonomer Soundgeneratoren mit? Ob im Heimstudio, auf Streaming-Plattformen oder in den Businessplänen globaler Konzerne: Künstliche Intelligenz definiert den Klang der Zukunft. Die Beiträge in Künstliche Musik richten ihren Fokus auf die entscheidenden Entwicklungen auch jenseits praktischer digitaler Helferlein: auf die Balance zwischen Mensch und Machine Learning, auf den Prozess, in dem nicht-humane Kreativität zum Resonanzraum für ein neues Zusammenspiel wird. Wie kann er klingen, der Dialog zwischen Mensch und Maschine?

--

Can processors now make better music than human producers? How do algorithms alter our sense of authorship? What historical and social fault lines can be felt juddering in the design of autonomous sound generators? Be it in the home studio, on streaming platforms, or in the corporate business plans of global companies, artificial intelligence is defining the sound of the future. The essays in Artificial Music focus on the key developments, extending beyond digital little helpers to examine the balance between humans and machine learning and the process that enables non-human creativity to become a resonance chamber for new synergies. What sound might be produced in the dialogue between man and machine? (Aha, Laura~Hofstadter, Douglas~Lewis, George E.)
Machen Prozessoren heute schon die bessere Musik als menschliche Produzent*innen? Wie verändern Algorithmen unser Verständnis von Autor*innenschaft? Welche historischen und sozialen Bruchlinien schwingen im Design autonomer Soundgeneratoren mit? Ob im Heimstudio, auf Streaming-Plattformen oder in den Businessplänen globaler Konzerne: Künstliche Intelligenz definiert den Klang der Zukunft. Die Beiträge in Künstliche Musik richten ihren Fokus auf die entscheidenden Entwicklungen auch jenseits praktischer digitaler Helferlein: auf die Balance zwischen Mensch und Machine Learning, auf den Prozess, in dem nicht-humane Kreativität zum Resonanzraum für ein neues Zusammenspiel wird. Wie kann er klingen, der Dialog zwischen Mensch und Maschine? -- Can processors now make better music than human producers? How do algorithms alter our sense of authorship? What historical and social fault lines can be felt juddering in the design of autonomous sound generators? Be it in the home studio, on streaming platforms, or in the corporate business plans of global companies, artificial intelligence is defining the sound of the future. The essays in Artificial Music focus on the key developments, extending beyond digital little helpers to examine the balance between humans and machine learning and the process that enables non-human creativity to become a resonance chamber for new synergies. What sound might be produced in the dialogue between man and machine? (Aha, Laura~Hofstadter, Douglas~Lewis, George E.)

Machen Prozessoren heute schon die bessere Musik als menschliche Produzent*innen? Wie verändern Algorithmen unser Verständnis von Autor*innenschaft? Welche historischen und sozialen Bruchlinien schwingen im Design autonomer Soundgeneratoren mit? Ob im Heimstudio, auf Streaming-Plattformen oder in den Businessplänen globaler Konzerne: Künstliche Intelligenz definiert den Klang der Zukunft. Die Beiträge in Künstliche Musik richten ihren Fokus auf die entscheidenden Entwicklungen auch jenseits praktischer digitaler Helferlein: auf die Balance zwischen Mensch und Machine Learning, auf den Prozess, in dem nicht-humane Kreativität zum Resonanzraum für ein neues Zusammenspiel wird. Wie kann er klingen, der Dialog zwischen Mensch und Maschine? -- Can processors now make better music than human producers? How do algorithms alter our sense of authorship? What historical and social fault lines can be felt juddering in the design of autonomous sound generators? Be it in the home studio, on streaming platforms, or in the corporate business plans of global companies, artificial intelligence is defining the sound of the future. The essays in Artificial Music focus on the key developments, extending beyond digital little helpers to examine the balance between humans and machine learning and the process that enables non-human creativity to become a resonance chamber for new synergies. What sound might be produced in the dialogue between man and machine? , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202204, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Das Neue Alphabet (DNA) / The New Alphabet#13#, Autoren: Aha, Laura~Hofstadter, Douglas~Lewis, George E., Redaktion: Diederichsen, Detlef~Raffeiner, Arno, Seitenzahl/Blattzahl: 83, Keyword: Algorithmus; Maschine; Musik; Musikproduktion; Prozessor; artificial intelligence; künstliche Intelligenz, Fachschema: Musik~Algorithmus~Intelligenz / Künstliche Intelligenz~KI~Künstliche Intelligenz - AI, Fachkategorie: Kunst: allgemeine Themen~Musik~Algorithmen und Datenstrukturen~Künstliche Intelligenz, Warengruppe: TB/Kunst/Sonstiges, Fachkategorie: Literarische Essays, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Spectormag GbR, Verlag: Spectormag GbR, Verlag: Spector Books OHG, Länge: 224, Breite: 152, Höhe: 15, Gewicht: 201, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch,

Preis: 10.00 € | Versand*: 0 €
Seminar paper from the year 2008 in the subject Computer Science - Commercial Information Technology, grade: 1.3, University of Regensburg, language: English, abstract: Cryptographic algorithms have nowadays serious impact on many fields of modern life. A good
example is the SSL technology, that consists of both symmetric as well as asymmetric cryptography.
It is used in thousands of websites like online banking websites to secure transfered data.
For the developers of such applications the performance of employing cryptography may be a
crucial factor to the success of the complete product. Normally a software developer utilizes
cryptographic operations by the usage of precast cryptographic libraries. Therefore, it is interesting
to analyze the speed of cryptographic libraries which implement abstract cryptographic
algorithms. In the following, we describe our benchmarking of various cryptoalgorithms in different
cryptolibraries in different languages on a 32-bit system. In the first part, we outline our
preparatory work and our considerations on setting up a fitting benchmarking environment. With
this test environment we conducted the benchmarking of seven JAVA cryptolibraries, namely
SUN-JCE, Flexiprovider, Bouncy Castle, Cryptix Crypto, IAIK-JCE, GNU crypto and RSA
JSafe. Additionally, we benchmarked RSA BSafe, a cryptographic library, which is written
in C++, to isolate the influence of the JAVA virtual machine abstraction layer on cryptographic
performance. In the second part, we present a condensed illustration of the benchmarking results
and our interpretation, for symmetric cryptography, asymmetric cryptography, the generation of
hash based massage authentication codes and digital signatures. These results reveal remarkable
differences in speed between the algorithms as well as between the different implementations.
Also the choice of the underlying operating system has influence on the execution speed of the
cryptographic code. In this work we demonstrated that software developers could gain a multiple
of the execution speed of the cryptography utilizing parts of their programs just by a wise selection
of cryptographic algorithms and libraries. Furthermore our work can help as a guideline for
developing a generic benchmarking model for cryptoalgorithms. (Risse, Stefan~Stegerer, Christian)
Seminar paper from the year 2008 in the subject Computer Science - Commercial Information Technology, grade: 1.3, University of Regensburg, language: English, abstract: Cryptographic algorithms have nowadays serious impact on many fields of modern life. A good example is the SSL technology, that consists of both symmetric as well as asymmetric cryptography. It is used in thousands of websites like online banking websites to secure transfered data. For the developers of such applications the performance of employing cryptography may be a crucial factor to the success of the complete product. Normally a software developer utilizes cryptographic operations by the usage of precast cryptographic libraries. Therefore, it is interesting to analyze the speed of cryptographic libraries which implement abstract cryptographic algorithms. In the following, we describe our benchmarking of various cryptoalgorithms in different cryptolibraries in different languages on a 32-bit system. In the first part, we outline our preparatory work and our considerations on setting up a fitting benchmarking environment. With this test environment we conducted the benchmarking of seven JAVA cryptolibraries, namely SUN-JCE, Flexiprovider, Bouncy Castle, Cryptix Crypto, IAIK-JCE, GNU crypto and RSA JSafe. Additionally, we benchmarked RSA BSafe, a cryptographic library, which is written in C++, to isolate the influence of the JAVA virtual machine abstraction layer on cryptographic performance. In the second part, we present a condensed illustration of the benchmarking results and our interpretation, for symmetric cryptography, asymmetric cryptography, the generation of hash based massage authentication codes and digital signatures. These results reveal remarkable differences in speed between the algorithms as well as between the different implementations. Also the choice of the underlying operating system has influence on the execution speed of the cryptographic code. In this work we demonstrated that software developers could gain a multiple of the execution speed of the cryptography utilizing parts of their programs just by a wise selection of cryptographic algorithms and libraries. Furthermore our work can help as a guideline for developing a generic benchmarking model for cryptoalgorithms. (Risse, Stefan~Stegerer, Christian)

Seminar paper from the year 2008 in the subject Computer Science - Commercial Information Technology, grade: 1.3, University of Regensburg, language: English, abstract: Cryptographic algorithms have nowadays serious impact on many fields of modern life. A good example is the SSL technology, that consists of both symmetric as well as asymmetric cryptography. It is used in thousands of websites like online banking websites to secure transfered data. For the developers of such applications the performance of employing cryptography may be a crucial factor to the success of the complete product. Normally a software developer utilizes cryptographic operations by the usage of precast cryptographic libraries. Therefore, it is interesting to analyze the speed of cryptographic libraries which implement abstract cryptographic algorithms. In the following, we describe our benchmarking of various cryptoalgorithms in different cryptolibraries in different languages on a 32-bit system. In the first part, we outline our preparatory work and our considerations on setting up a fitting benchmarking environment. With this test environment we conducted the benchmarking of seven JAVA cryptolibraries, namely SUN-JCE, Flexiprovider, Bouncy Castle, Cryptix Crypto, IAIK-JCE, GNU crypto and RSA JSafe. Additionally, we benchmarked RSA BSafe, a cryptographic library, which is written in C++, to isolate the influence of the JAVA virtual machine abstraction layer on cryptographic performance. In the second part, we present a condensed illustration of the benchmarking results and our interpretation, for symmetric cryptography, asymmetric cryptography, the generation of hash based massage authentication codes and digital signatures. These results reveal remarkable differences in speed between the algorithms as well as between the different implementations. Also the choice of the underlying operating system has influence on the execution speed of the cryptographic code. In this work we demonstrated that software developers could gain a multiple of the execution speed of the cryptography utilizing parts of their programs just by a wise selection of cryptographic algorithms and libraries. Furthermore our work can help as a guideline for developing a generic benchmarking model for cryptoalgorithms. , A comparison of different algorithms in different java libraries , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090428, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Risse, Stefan~Stegerer, Christian, Auflage: 09002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: cryptography; Performance, Warengruppe: HC/Informatik, Fachkategorie: Informatik, Text Sprache: eng, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, Genre: Mathematik/Naturwissenschaften/Technik/Medizin, eBook EAN: 9783640315024, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Internationale Lagertitel, Katalog: internationale Titel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wie werde ich ein Produzent?

Um ein Produzent zu werden, solltest du zunächst ein fundiertes Verständnis für die Musikproduktion entwickeln. Lerne die Grundlag...

Um ein Produzent zu werden, solltest du zunächst ein fundiertes Verständnis für die Musikproduktion entwickeln. Lerne die Grundlagen der Musiktheorie, des Songwritings und des Sound Engineerings. Investiere in professionelle Musikproduktionssoftware und Hardware und übe regelmäßig, um deine Fähigkeiten zu verbessern. Vernetze dich mit anderen Musikern und Produzenten, um von ihrer Erfahrung zu lernen und mögliche Zusammenarbeiten zu finden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist ein Ausführender Produzent?

Ein Ausführender Produzent ist eine Schlüsselfigur in der Film- und Fernsehindustrie, der für die finanzielle und organisatorische...

Ein Ausführender Produzent ist eine Schlüsselfigur in der Film- und Fernsehindustrie, der für die finanzielle und organisatorische Seite eines Projekts verantwortlich ist. Sie arbeiten eng mit dem Regisseur und anderen Produzenten zusammen, um sicherzustellen, dass das Projekt innerhalb des Budgets und Zeitplans bleibt. Der Ausführende Produzent trägt auch dazu bei, wichtige Entscheidungen zu treffen, die die kreative Vision des Projekts beeinflussen. Sie haben oft eine große Erfahrung in der Branche und können wichtige Kontakte zu Finanziers, Studios und Vertriebspartnern herstellen. Insgesamt spielen Ausführende Produzenten eine entscheidende Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung eines Film- oder Fernsehprojekts.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Film Fernsehen Theater Musik Medien Kino Show Entertainment Künstler

Wie kann man Produzent werden?

Um Produzent zu werden, ist es wichtig, Erfahrung in der Film- oder Musikindustrie zu sammeln. Dies kann durch Praktika, Assistenz...

Um Produzent zu werden, ist es wichtig, Erfahrung in der Film- oder Musikindustrie zu sammeln. Dies kann durch Praktika, Assistenzen oder andere Einstiegspositionen erreicht werden. Zudem ist es hilfreich, ein gutes Netzwerk aufzubauen und Kontakte zu etablierten Produzenten zu knüpfen. Weiterhin ist es ratsam, sich über die verschiedenen Aspekte der Produktion, wie Finanzierung, Drehbuchentwicklung und Postproduktion, umfassend zu informieren. Schließlich kann es auch hilfreich sein, eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Film- oder Musikproduktion zu absolvieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Engagement Kreativität Risiko Innovation Teamarbeit Finanzen Marketing Netzwerk Verantwortung

Wie viel Prozent bekommt ein Produzent?

Wie viel Prozent bekommt ein Produzent? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da die Vergütung eines Produzenten von versc...

Wie viel Prozent bekommt ein Produzent? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da die Vergütung eines Produzenten von verschiedenen Faktoren abhängt. In der Regel erhält ein Produzent eine prozentuale Beteiligung am Gewinn eines Projekts, die zwischen 2% und 5% liegen kann. Diese Beteiligung kann jedoch je nach Verhandlungsgeschick, Erfahrung und Reputation des Produzenten variieren. Es ist auch möglich, dass ein Produzent eine feste Vergütung für seine Dienste erhält, die unabhängig vom Erfolg des Projekts ist. Letztendlich hängt die prozentuale Beteiligung eines Produzenten am Gewinn davon ab, wie gut er in der Lage ist, den Wert seiner Arbeit zu verhandeln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Anteil Vergütung Honorar Gewinnbeteiligung Provision Einnahmen Entlohnung Gehalt Umsatzbeteiligung Anteilsrecht

Möchte ein Produzent mein Drehbuch lesen?

Es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du bereits eine Beziehung zu dem Produzenten hast oder über einen Agenten verfügst, i...

Es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du bereits eine Beziehung zu dem Produzenten hast oder über einen Agenten verfügst, ist es wahrscheinlicher, dass er dein Drehbuch lesen möchte. Es ist auch möglich, dass Produzenten offene Ausschreibungen für Drehbücher haben, bei denen du dein Skript einreichen kannst. Es ist wichtig, dass du dich über die spezifischen Anforderungen und Richtlinien des Produzenten informierst, bevor du dein Drehbuch einreichst.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer ist der Produzent von Katzenfutter?

Es gibt viele verschiedene Produzenten von Katzenfutter, darunter große Unternehmen wie Purina, Royal Canin, Whiskas und Sheba. Je...

Es gibt viele verschiedene Produzenten von Katzenfutter, darunter große Unternehmen wie Purina, Royal Canin, Whiskas und Sheba. Jeder Produzent hat seine eigenen Marken und Sorten von Katzenfutter, die auf die Bedürfnisse der Katzen abgestimmt sind. Es ist wichtig, das richtige Katzenfutter für die individuellen Bedürfnisse der Katze auszuwählen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer ist der beste Hardstyle-DJ/Produzent?

Es gibt viele talentierte Hardstyle-DJs und Produzenten, und es ist schwierig, einen einzelnen als den "besten" zu bezeichnen. Ein...

Es gibt viele talentierte Hardstyle-DJs und Produzenten, und es ist schwierig, einen einzelnen als den "besten" zu bezeichnen. Einige der bekanntesten und einflussreichsten Namen in der Hardstyle-Szene sind jedoch Headhunterz, Wildstylez, Brennan Heart und Coone. Jeder von ihnen hat seinen eigenen einzigartigen Stil und hat maßgeblich zur Entwicklung und Popularität des Hardstyles beigetragen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer ist der Produzent von Andrea Berg?

Der Produzent von Andrea Berg ist Eugen Römer. Er ist ein renommierter Musikproduzent und arbeitet seit vielen Jahren eng mit Andr...

Der Produzent von Andrea Berg ist Eugen Römer. Er ist ein renommierter Musikproduzent und arbeitet seit vielen Jahren eng mit Andrea Berg zusammen. Gemeinsam haben sie zahlreiche erfolgreiche Alben produziert und an vielen Hits gearbeitet. Eugen Römer ist bekannt für seine professionelle Arbeit und sein Gespür für erfolgreiche Musikproduktionen. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, Andrea Berg zu einer der erfolgreichsten Schlagersängerinnen im deutschsprachigen Raum zu machen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Dieter Bohlen Musikproduzent Schlager Deutschland Sängerin Künstlerin Manager Vertrag Karriere

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.